E-Heizungen im Überblick

Wandheizung

Der Infrarot-Heizanstrich kann als Wandheizung oder als Fußbodenheizung realisiert werden. Dazu wird eine spezielle schwarze Flüssigkeit ca. 0,3mm dünn auf die Wand mit einer Farbrolle aufgetragen und über einen Trafo mit 24V-Betriebs-Spannung versorgt. Diese spezielle Flüssigkeit verbindet sich fest mit der Wand. Wie groß die Fläche mit der speziellen schwarzen Flüssigkeit sein muß, wird von uns berechnet. Nachdem diese spezielle schwarze Flüssigkeit getrocknet ist (ca. 24 Stunden), kann der gewünschte Endbelag, z.B. Rauputz, Tapete oder Wandfarbe aufgetragen werden. Fertig.

Vorrangig bringen wir den Infrarot-Heizanstrich an Außenwänden an. Dazu kann es erforderlich sein, dass man eine thermische Trennung zwischen Wand und dem Infrarot Heizanstrich benötigt z.B. in Form von Wärmedämmplatten (ca. 10mm) oder einer Reflexionsfarbe. Dies ist vor allem in Bestandsgebäuden sehr sinnvoll um Energie einzusparen.  

Impressum  &  Datenschutz    I     Copyright 2017     I     Website by: Johannes Eder

Wohin sollen wir den Report schicken?

E-Mail-Adresse eintragen und von kostenloser Energie profitieren.

You have Successfully Subscribed!