E-Heizungen im Überblick

SockelLEISTENheizung

 

​Mit der Sockelleistenheizung, auch Heizleiste genannt, werden Wände mit ​minimaler Luftbewegung konvektiv temperiert und geben Wärme in Form von Wärmestrahlung in den Raum zurück. Dazu nutzt man den „Coanda-Effekt“ der besagt, dass sich warme, aufsteigende Luft immer entlang von Flächen (z.B. kalten Wänden) nach oben bewegt. So erreicht man eine sehr behagliche Rundumwärme.

 

Elektrische Heizleisten sind ideal geeignet als Alternative zu Nachtspeicher-Heizungen und können hervorragend mit allen unseren anderen Elektroheizungen (Infrarotheizplatten, Energiesparheizung und Heizsanstrich) kombiniert werden.

 

Handwerklich geschickte Personen können die Sockelleistenheizung sogar einfach selbst einbauen.​ ​Den letztendlichen Anschluß ans Stromnetz sollte jedoch ein Elektrofachbetrieb durchführen.

 

Mit einer fachmännisch geplanten und ​dimensionierten ​ Sockelleistenheizung erreicht man das legendäre​,​ behagliche und gesunde Raumklima. Bei temperierten Wänden kann die Raumlufttemperatur um einige Grad reduziert werden. Dadurch spart man Energie und Heizkosten. Und Schimmel hat keine Chance.Wieviel lfd. Meter Sockelleistenheizung für ein Zimmer benötigt wird, ist unter anderem abhängig von der Raumgröße, Wärmedämmwerten des Mauerwerks und der Fenster u.v.m. Diese sogenannte „Heizlast“ wird natürlich von uns berechnet.

 

Betrieben wird die Sockelleistenheizung über übliche Haushaltssteckdosen mit 230V oder per Direktanschluß. Raumthermostate regeln die Raumluftthemperatur.

Kostenlose Beratung!

Sichern Sie sich jetzt ihre kostenlose Beratung zur autarken Energieversorgung oder zu unseren modernen und effizienten Elektroheizungen.

Jetzt kostenlose Beratung sichern!

Impressum  &  Datenschutz    I     Copyright 2017     I     Website by: Johannes Eder

Wohin sollen wir den Report schicken?

E-Mail-Adresse eintragen und von kostenloser Energie profitieren.

You have Successfully Subscribed!